Weihnachten mit Malcolm McDowell: Exklusives 1:1-Interview

Von: Debbie Lynn Elias

Wenn er nicht gegen Captains der USS Enterprise kämpft oder mit einem Computer namens Hal auf Konfrontation geht oder mit diesen frechen jungen Anwälten Rechtsadler spielt, Franklin & Basch Malcolm McDowell ist ein hingebungsvoller Vater und Großvater, während er in dieser Weihnachtszeit in STILLE NACHT einen serienmörderischen, flammenwerfenden Weihnachtsmann jagt. Mit zwei älteren Kindern aus zweiter Ehe hat er mit seiner jetzigen Frau Kelley Kuhr auch drei Jungen im Alter von 8, 6 und 3 Jahren. Während unseres letzten exklusiven Einzelinterviews war die Tiefe seiner Liebe zu diesen Kindern mehr als offensichtlich.

McDowell war bereits angeregt und aufgeregt, über STILLE NACHT zu sprechen, als sich das Gespräch den Kindern zuwandte, und war so aufgeregt wie ein Kind am Weihnachtsmorgen. „Ich möchte in der Nähe sein und sie zur Schule fahren und sie gelegentlich abholen und mit ihnen auf den Golfplatz gehen und ein bisschen Spaß haben.“ Und ein Teil dieses Spaßes im McDowell-Haus ist das Feiern der Feiertage. Was macht der McDowell-Clan also zu Weihnachten?

„In unserem Haus wird viel los sein. Wir haben keinen Baum. Wir haben ein RIESIG riesige Cowboy-Skulptur und ich sage immer: „Das ist die GRÖSSTE Baum in Kalifornien, wenn nicht der Welt. Niemand hat so einen Baum!“ Und ich wickle diese Lichter um diesen Cowboy und sie sagen: „Papa, ähm, das ist ein Cowboy, das ist kein Baum“ und ich sage: „Ja! Jeder kann einen Baum haben! Jeder Idiot hat einen Baum. Aber wer hat einen Cowboy? Niemand!' Ich möchte nicht hinausgehen und einen Baum kaufen. Ich möchte nicht gestört werden, rausgehen, einen Baum holen, das verdammte Ding seine Nadeln fallen lassen und dann zu einer Brandgefahr werden. Also überrede ich sie mit dem Cowboy und jetzt stellen sie sich wirklich hinter mich. Jetzt sind wir alle auf einer Seite mit dem Cowboy – genauso wie ich sie dazu überredet habe, an Halloween als Darth Vader anzutreten. Die ganze Familie ging als Darth. Wir hatten Diskussionen und ich sagte ihnen: „Darth ist ein guter Kerl.“ Und sie sagten: „Nein, er ist böse.“ Und ich sagte: „Weißt du was, er ist ein wirklich missverstandener Mann, der eine sehr unglückliche Kindheit hatte und sein Bestes gibt. Lass uns als Darth gehen und unsere Solidarität zeigen.“ [lacht] Am Ende hatten wir alle Kostüme als Darth.

 Stille Nacht 2

„Das machen wir also in unserem Haus. Rum hängen. Aber ich glaube nicht, dass ich ihnen [SILENT NIGHT] zeigen werde.“

 Stille Nacht 1

Cowboy-Weihnachtsbäume, flammenwerfende Weihnachtsmänner und Darth Vader. Macht absolut Sinn, wenn es um Malcolm McDowell geht.

#