• Haupt
  • /
  • Veranstaltungen
  • /
  • Die Liste der Koryphäen als Oscar-Moderatoren wächst mit der Ankündigung von Chiwetel Ejiofor, Chris Evans, Chloe Grace Moretz und mehr!

Die Liste der Koryphäen als Oscar-Moderatoren wächst mit der Ankündigung von Chiwetel Ejiofor, Chris Evans, Chloe Grace Moretz und mehr!

 Oscars - Banner

Chiwetel Ejiofor, Chris Evans, Dakota Johnson, Jennifer Lopez, Chloë Grace Moretz, Eddie Murphy und Margot Robbie werden Moderatoren bei den diesjährigen Oscars sein, gaben die Showproduzenten Craig Zadan und Neil Meron heute bekannt. Die von Neil Patrick Harris moderierten Oscars werden am Sonntag, den 22. Februar, live auf ABC ausgestrahlt.

Ejiofor erhielt letztes Jahr seine erste Oscar®-Nominierung für seine Hauptrolle in „12 Years a Slave“. Zuvor war er in Features wie „Salt“ (2010), „American Gangster“ (2007), „Children of Men“ (2006) und „Dirty Pretty Things“ (2003) zu sehen. Zu seinen kommenden Filmen gehören „Z for Zachariah“ und „Triple Nine“.

Evans gab dieses Jahr mit „Before We Go“ sein Regiedebüt in Toronto. 2014 spielte er die Hauptrolle in „Captain America: The Winter Soldier“ und wiederholte die Rolle des patriotischen Superhelden, den er in „Captain America: The First Avenger“ (2011) und „Marvel’s The Avengers“ (2012) spielte. Zu seinen weiteren Filmen gehören „Snowpiercer“ (2014), „Puncture“ (2011), „Sunshine“ (2007) und „Fantastic Four“ (2005). Er wird als nächstes in „Avengers: Age of Ultron“ zu sehen sein.

Johnson wird in „Fifty Shades of Grey“ mitspielen, der diesen Monat startet. Sie hat in Hits wie „The Five-Year Engagement“, „21 Jump Street“ und „The Social Network“ mitgewirkt. Als nächstes wird Johnson in den kommenden Filmen „A Bigger Splash“ und „Black Mass“ zu sehen sein.

Aktuell ist Lopez in dem Thriller „The Boy Next Door“ zu sehen. Zu ihren weiteren Spielfilmen gehören „An Unfinished Life“ (2005), „Monster in Law“ (2005), „The Wedding Planner“ (2001) und „Out of Sight“ (1998). Sie spielt an der Seite von Viola Davis in „Lila & Eve“, der letzten Monat beim Sundance Film Festival Premiere hatte, und sie wird „Lucy“ im kommenden Animationsfilm „Home“ die Stimme geben.

Moretz spielte zuletzt in „Dark Shadows“ (2012), „The Equalizer“ (2014) und „If I Stay“ (2014). Zuvor war sie in Filmen wie „Carrie“ (2013), „Hugo“ (2011), „Kick-Ass“ (2010) und „Let Me In“ (2010) zu sehen. Als nächstes wird sie in „The Fifth Wave“ zu sehen sein.

Murphy erhielt eine Oscar-Nominierung für seine Nebenrolle in dem Film „Dreamgirls“ von 2006. Er spielte in Filmen wie „Bowfinger“ (1999), „The Nutty Professor“ (1996), „Coming to America“ (1988), „Beverly Hills Cop“ (1984) und „48 Hrs“. (1982) und hat bis heute allen vier „Shrek“-Animationsfilmen seine Stimme verliehen. Als nächstes wird er in dem Independent-Drama „Cook“ zu sehen sein.

Robbie ist vor allem für ihre herausragende Rolle in „The Wolf of Wall Street“ (2013) bekannt und ist als nächstes in Warner Bros’ „Focus“ zu sehen. Derzeit produziert sie Paramounts „Untitled Tina Fey Project“. Zu ihren kommenden Filmen gehören „Z for Zachariah“, „Tarzan“ und „Suicide Squad“.

Die 87. Oscar-Verleihung findet am Sonntag, den 22. Februar 2015 im Dolby Theatre® in Hollywood & Highland Center® in Hollywood statt und wird um 19:00 Uhr live im ABC Television Network übertragen. ET/16 Uhr Pt. Die Oscar-Verleihung, produziert von Zadan und Meron, wird ebenfalls in mehr als 225 Ländern und Territorien weltweit live im Fernsehen übertragen.

# # #